Fraktur der Scapula, oder doch nicht?

Nachdem wir jetzt schon zweimal am Außenknöchel waren, wollen wir uns heute mal mit einer ganz anderen Ecke – und zwar Ecke im wahren Wortsinn (deutsche Bezeichnung für Acromion: Gräteneck) – beschäftigen. Neulich hatten wir dieses Bild:

Linke Schulter a.p.

Die Patientin war auf die linke Schulter gestürzt und hatte entsprechend ordentlich Klinik hier. „Fraktur der Scapula, oder doch nicht?“ weiterlesen

Und noch einmal Peronalsehnen …

Also wieder eigentlich eine alltägliche Ausgangssituation: Der Patient kommt in die Klinik, nachdem er umgeknickt ist und bekommt wie alle anderen mit einem Supinationstrauma an diesem Tag sein Sprunggelenk geröntgt. Die Hauptklinik war eindeutig über dem Außenknöchel, so dass bei ihm auch der sonst übliche Mittel- / Vorfuß (Basis MT5? Jones-Fraktur?) weggelassen werden konnte. Ich zeige jetzt auch mal nur eine Ebene:

Also wie eine klassische Weber-Fraktur sieht das ja nicht aus. Ja, da ist ein kleines Ossikel unter der Außenknöchelspitze und auch was unter dem Innenknöchel. Aber das ist beides rund und kortikalisiert und sicher alt. Aber da ist noch was: „Und noch einmal Peronalsehnen …“ weiterlesen

Sonographie gesteuerte Stanzbiopsie mit Koaxial-Nadel

Heute möchte  ich von einen besonderen Aha-Effekt bei einer Stanzbiopsie der Schildrüse unter sonographischer Steuerung berichten. Normalerweise mache ich diese nicht mit einem Koaxialsystem, vor allem wenn absehbar eine einzelne Probe ausreichen wird. In diesem Fall hatte ich jedoch zwei Ziele in dem gleichen Schilddrüsenlappen und so entschied ich mich für ein Koaxialsystem. „Sonographie gesteuerte Stanzbiopsie mit Koaxial-Nadel“ weiterlesen

Fett in den Seitenventrikeln

Heute möchte ich einen Fall vorstellen, der doch ziemlich ungewöhnlich war: Ein Mittsiebziger kam nach einem häuslichen Sturz mit angeschlagenem Schädel und Schmerzen im Becken. Insgesamt rein äußerlich nur mäßige Verletzungszeichen und auch noch weitgehend mobil. In einer kraniellen CT fanden wir keine Blutung, aber (was im normalen Fenster für das Hirnparenchym Z: 40 W:80 schwer zu sehen war) Fett beidseits in den Vorderhörnern der Seitenventrikel.  Im normalen Weichteilfenster Z: 60 W:360 war der Befund nicht zu übersehen. „Fett in den Seitenventrikeln“ weiterlesen